Feuerwehr Amberg-Ammersricht

Freiwillige Feuerwehr

Amberg - Ammersricht

Chronik

Chronik

Der Verein "Freiwillige Feuerwehr Ammersricht" wurde am 10. April 1897 gegründet.
Zu den Gründungsmitgliedern zählte unter anderem auch Georg Weiß (1. Vorstand) und Johann Beck (1. Kommandant).
Bauplan des Spritzenhauses (26.04.1893)

Die neue Spritze der damals selbständigen Gemeinde Ammersricht

  •  Baujahr: 1891
  • Hersteller: Magirus
  • Förderleistung bei 8 Mann: ca. 180 ltr./min.
  • Kaufpreis: 943 Mark

Feierliche Fahnenweihe mit der FFW Ursulapoppenricht 
(05.06.1921)

Erste Motorspritze "Fladergerät" erhielten wir am 24.06.1945
  • Förderleistung der 5-PS-Pumpe: ca. 800 ltr./min
  • Kaufpreis: 90 RM
Der Tragkraftspritzenanhänger (TSA) mit dem "Kramer-Bulldog" des Bauern Georg Wiesnet (Walzn-Girgl)
Übung in Oberammersricht am "Stroblweiher"
Löschübung bei Josef Mertel in Oberammersricht
Renovierung des Feuerwehrhauses unter der Regie von "Jungmauerermeister" Konrad Nagler und Toni Heuberger 
(17.03. - 26.03.1960)
Leistungsprüfung der Senioren-Gruppe am 26.11.1961
Kirchliche Weihe der heutigen Fahrzeughalle am Froschweg, 08.11.1970 (3 Fahrzeugstellplätze)
Teilnehmer an dieser Feierstunde
Ins Leben gerufen wurde die erste Jugendgruppe durch Franz Geheeb am 11.03.1975
Das erste Zeltlager der Jugendgruppen wurde über Pfingsten vom 01. - 04.06.1979 organisiert. In Parkstein schlugen die Jugendlichen unter der Leitung von Franz Geheeb und Wolfgeng Weigl die Zelte auf. Im hohen Gras hatten sie mit einer großen Anzahl von Stechmücken zu kämpfen. Außerdem sollte sich das Aufstellen des Bundeswehrzeltes als schwierig erweisen. So wurde das Abendessen bei Kerzenschein eingenommen.


Das zweite Bild zeigt das Zeltlager vom
20. - 23.05.1983 in Mühldorf. Dort wurde die selbst erbaute Brücke über den Zottbach feierlich eingeweiht.


Von Jahr zur Jahr ist der Fuhrpark gewachsen, so dass man im Jahre 1986 nach der Ausmusterung des TSF stolz auf seine drei Feuerwehrfahrzeuge sein konnte.

von links:

  • TLF 16
  • LF 16-TS
  • LF 8 (mittlerweile im Stadtmuseum)
Am 11. / 12. Juli 1987 konnte das 90-jährige Gründungsfest der Ammersrichter Feuerwehr gefeiert werden.

Die damilgen Festdamen (v.l.: Elisabeth Nagler, Karin Geheeb, Bettina Göbl, Silvia Geheeb, Kerstin Bürger und Sabine Singer).
90jähriges Gründungsfest:
Großer Festzug durch Ammersricht
Spatenstich für den An- bzw. Neubau des Gerätehauses am Froschweg 2 war am  23.03.1987.

Hans Birner, der unermüdlich auf der Baustelle arbeitete, war neben Franz Geheeb der "Motor" des Neubaus.
Die Baustelle aus der Vogelperspektive
Nach insgesamt 4.800 harten Stunden Bauzeit durften sich die Vereinsmitglieder am 17.10.1987 zur offiziellen Einweihung am Froschweg treffen.
Foto der aktiven Mannschaft zum
100-jährigen Gründungsfest
von 29.05. - 01.06.1997
Unser altes, aber in bester Erinnerung 
gebliebenes Fahrzeug, TLF 16 von Magirus, 
welches bis 2001 zuverlässig seinen Dienst erfüllt hatte.
bitte klicken (Dateigröße: 3 MB)
Nach neun Dienstjahren bei der FF Ari wurde unsere
G-Klasse, welche 1997 eigenhändig zum VRW
ausgebaut wurde, durch einen jüngeren Sprinter
ersetzt. Dieses Fahrzeug begleitete uns durch
"dick und dünn" und rettet einige Leben. 
Selbstverständlich wird er in unserer Chronik archiviert.

 
Schließen
loading

Video wird geladen...